Unternehmertum -
neu denken,
smart handeln,
verantwortungsvoll leben.

Unternehmertum.
Originell denken. Smart handeln. Verantwortungsvoll leben.

Unsere Mission


  • Gestalter

  • Innovator

  • Nahbar

  • Nachhaltig

  • Erfolgreich

Wir schaffen positiven Wandel - mit überzeugenden und talentierten Unternehmen. Als Kapitalgeber und Innovator generieren wir nachhaltiges Wachstum. Gemeinsam gehen wir über das Normale hinaus. Wir reden nicht nur, wir packen an.

Als blueworld.group vereinen wir Fortschritt und Nachhaltigkeit in ökonomischer, ökologischer und sozialer Dimension mit dem Anspruch unsere wunderbare Welt für zukünftige Generationen noch lebenswerter zu machen.

Mit Vorreiter-Unternehmen und ihren Führungskräften arbeiten wir daran, herausragende Leistungen sowie einen echten und nachhaltigen Wert zu schaffen.

Unsere Ziele


Als blueworld.group sehen wir uns in der Verantwortung, unserer Vision und Mission auch klar Ausdruck zu verleihen. Wir reden nicht nur, wir packen an. Wir leiten keine Handlungsempfehlungen ab, wir handeln.

Konkret spiegelt sich das in unseren langfristigen Unternehmenszielen wider.

Um langfristig Werte kreieren zu können, ist es für jede Organisation unabdingbar, nachhaltig zu wirtschaften. Selbstverständlich folgen wir der Gewinnerzielungsabsicht und Steigerung der Werte unserer Beteiligungen. Nur das ermöglicht uns, die Brücke zu ökologisch und sozial nachhaltigem Wirtschaftswachstum zu errichten.

BWG Tree

Aus ökologischer Perspektive sind unsere Ziele eindeutig: So wie die blueworld.group bereits heute in Partnerschaft mit natureOffice klimaneutral ist, wollen wir, dass jede unserer Beteiligungen bis zum Jahr 2024 klimaneutral agiert. Als Mittel zum Zweck setzen wir den effizienten und schonenden Einsatz jeglicher Ressourcen voraus. Zudem sensibilisieren wir unsere Partner zur Nutzung emissionsfreier Mobilitätsangebote und Energiequellen. Die Incentivierung aller Mitarbeiter zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel gehört dabei ebenso zu unserem geforderten Spektrum, wie der Wechsel zu Ökostrom-Anbietern und Kompensationszahlungen für unabdingbare Treibhausgasemissionen.

Zudem bekennen wir uns zu unserer Region und fördern die regionale Gesellschaft und ihre Unternehmen. Aus Überzeugung drehen wir nicht jeden Euro um, wenn es darum geht, den richtigen Partner zur Erfüllung unserer Pflichten zu finden. Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden begegnen wir grundsätzlich auf Augenhöhe. Wir leben Gleichberechtigung. Deshalb streben wir für uns und unsere Beteiligungen eine möglichst ausgeglichene Frauenquote an — über alle Positionen und Verantwortungsbereiche hinweg. Wir machen keinen Unterschied zwischen Frau und Mann, zahlen die gleichen Gehälter, geben die gleichen Karriereaussichten und Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Nichts stellen wir über unsere Verantwortung für unsere Mitarbeiter. Daher streben wir grundsätzlich eine überdurchschnittliche Mitarbeiterzufriedenheit von mindestens 90 %* an. Dieses Ziel verfolgen wir als Arbeitgeber und stellen es zugleich als Anspruch an unsere Beteiligungen.

*gemessen an unseren durchschnittlichen Bewertungen auf kununu.

Unsere Verantwortung


Klimaneutral in die Zukunft

Wir sehen es als unsere Verantwortung an, die Welt von morgen aktiv mitzugestalten und einen positiven Impact zu leisten. Gerne möchten wir in diesem Abschnitt regelmäßig einen Einblick in erreichte Ziele, Statusupdates und aktuelle Themen geben.

Eines unserer großen Ziele haben wir erreicht! In Partnerschaft mit natureOffice sind wir als blueworld.group klimaneutral und kompensieren die entstandenen Emissionen. Dabei unterstützen wir das Project Togo, das 12 der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen erfüllt. Das Projekt setzt an den Ursachen der Probleme an und konzentriert sich auf die Bereiche Bildung, Jobs, Energie, Wasser und Gesundheit. Mehr über das Project Togo berichten wir hier.

Ebenfalls stehen wir in engem Austausch mit unseren Beteiligungen zum Thema Klimaneutralität, um den Weg in eine klimaneutrale Zukunft mittelfristig gemeinsam zu gehen.

null

Den Status Quo hinnehmen?

Niemals! Wir hinterfragen Handlungen, Geschehnisse, uns selbst. Jeden Tag. Um jeden Tag etwas besser zu werden. Dabei entstehen Diskussionen über Dinge wie Seife, Toilettenpapier, Fleischkonsum, Mobilität. Genau diese Diskussionen sind es, die uns dabei helfen, unseren Blick zu schärfen.

Um den Austausch zu fördern und die Zufriedenheit sowie Bedürfnisse unserer Mitarbeiter besser zu verstehen, haben wir regelmäßige Mitarbeiterumfragen zu verschiedenen Themen eingeführt. Neben regelmäßigem persönlichen Feedbackaustausch haben wir eine Feedbackplattform eingerichtet, auf der auch anonym Feedback hinterlassen werden kann.

Unser Morgen beginnt täglich mit einem gemeinsamen Stand-up. Eine Plattform, die wir während des Lockdowns, in Zeiten von Homeoffice und der räumlichen Trennung eingeführt haben, um den Teamzusammenhalt, Austausch und Kontinuität zu fördern. Das Format entwickelt sich kontinuierlich weiter und wir sprechen darin über Wochenziele, Highlights, aber auch Fehler und die jeweiligen Learnings daraus. Denn neben einer offenen Feedbackkultur ist es der konstruktive Umgang mit Fehlern, der uns wachsen und besser werden lässt.

null

Bildung als zentrale Grundlage

Hierzulande wird der Zugang zu Bildung zu oft als (nahezu) selbstverständlich angenommen, doch dies spiegelt leider längst nicht die Realität wider. Wir möchten genau hier ansetzen und entsprechende Projekte unterstützen. Daher forcieren wir Partnerschaften sowohl im In- als auch im Ausland zur Förderung von nachhaltigen Projekten beispielsweise im Bildungsbereich oder in der Integration. Denn wir sehen die Bildung als größten Hebel für eine zukunftsorientierte Entwicklung, die jedem Menschen – als Individuum und als Teil der Gesellschaft – unzählige Möglichkeiten bietet.

Lebenslanges Lernen und Weiterbildung gehören für uns auch intern unabdingbar dazu. So sind neben in- und externen Weiterbildungsmaßnahmen zum Beispiel unsere 5-Minuten-Sessions ein wöchentlich fester Bestandteil der Stand-ups geworden, in denen ein Thema nach Wahl präsentiert und anschließend in großer Runde offen diskutiert wird.

Wir haben große Visionen und denken weit, so auch beim Thema Nachhaltigkeit. Für uns ist dies aber kein Prozess, der jemals abgeschlossen werden kann, vielmehr geht es uns um jeden einzelnen Schritt. In Richtung einer nachhaltigeren und noch lebenswerteren Welt.

null

Dr. Rigbert Fischer


Dr. Rigbert Fischer

Gude,
ich bin Rigbert.

Unser Anspruch, den blauen Planeten für zukünftige Generationen noch lebenswerter zu gestalten, ist zugleich Anspruch an mich, mein Leben und mein tägliches Sein. Unser Handeln, sei es im privaten oder beruflichen Umfeld, hat Auswirkungen auf unsere gemeinsame Welt, in der wir leben. Dieses Bewusstsein bringe ich jeden Tag aufs Neue in die Entwicklung unserer Beteiligungen ein.

Denn Unternehmer zu sein, bedeutet für mich deutlich mehr als nur wirtschaftlichen Interessen nachzugehen. Es geht um die wirtschaftliche, soziale und ökologische Verantwortung, die wir als Gestalter tragen. Mit unseren Entscheidungen beeinflussen wir nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung unserer Unternehmen, sondern stellen auch die Weichen für die Entwicklung unserer Gesellschaft und Umwelt. Doch dies empfand ich weder in der Vergangenheit noch heute als Last. Ich sehe es vielmehr als großartige Chance.

Im Jahr 2014 gründete ich nach meinem ersten Unternehmensverkauf Blue Bear (ursprünglich mit dem Namen Blue Dynamic) und legte damit den Grundstein für die heutige blueworld.group. Mit der blueworld.group verfolgen mein Team und ich das Ziel, erfolgreiches wirtschaftliches Handeln und Nachhaltigkeit in steten Einklang zu bringen. Begleiten Sie uns dabei und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf den Austausch mit Gleichgesinnten, die die Welt nicht nur konsumieren, sondern auch gestalten wollen.

Klimaneutral