• #Wachstumsunternehmen
  • #Start-up

Aus CrowdDesk wird… portagon

null

von Vanessa Hillebrand
am 23.09.2021


Wie kam es zur Namensänderung? Warum jetzt?

Seit der Gründung unseres Unternehmens 2015 haben wir über 300 Kund*innen wie unter anderem die Volks- und Raiffeisenbankengruppe, die GLS Bank, die DKB Bank, Katjes Greenfood und Sono Motors gewonnen. Gemeinsam mit ihnen haben wir uns weiterentwickelt und im Laufe der Zeit festgestellt, dass unsere Vision und unser Angebot über die Crowd hinausgehen. Dass der alte Name CrowdDesk einfach nicht mehr zu unserem Produkt der digitalen Finanzierung passt, hat sich im Zuge unserer jüngsten Finanzierungsrunde noch deutlicher gezeigt. Zwar stehen wir weiterhin für den demokratischen Gedanken, der im Crowd-Begriff steckt, aber aus unserer Sicht greift er zu kurz. Schließlich sind wir die neue Generation des Zugangs zum Kapitalmarkt. 

Wie kam die Idee zu portagon? Was bedeutet portagon?

Unsere beiden Gründer Jamal und Johannes haben zusammen mit einem kleinen Team den Namensfindungsprozess gestartet. Wir haben dabei bewusst auf eine Agentur verzichtet, weil wir immer noch wie ein Start-up denken und arbeiten: schnell und hands-on, statt mit zu vielen und zu komplexen Prozessen. In dem Punkt haben wir viel mit unseren Kund*innen aus dem Start-up-Bereich gemeinsam, wo es oftmals keine Blaupause gibt und man folglich nicht auf Bestehendes aufbauen kann. Daher steht portagon – eine Zusammensetzung aus dem lateinischen Begriff “porta” für Zugang sowie dem altgriechischen Wort “gónos”, was Sinnbild für eine neue Generation ist – auch für die Innovation, die wir in die Finanzierung bringen. Als portagon bieten wir künftig Unternehmen unabhängig von Größe und Branche sowie Finanzdienstleister:innen Zugang zu Kapital.  

Ändert sich außer dem Namen noch etwas?

Für unsere Kund:innen ändert sich durch die Namensänderung nichts. Die Vision von portagon, das Potenzial des privaten Kapitalmarkts mithilfe unserer Technologie für alle nutzbar zu machen, steht weiterhin im Zentrum. Alle bekannten Dienstleistungen, Produkte und Services stehen unseren Kund*innen weiterhin vollumfänglich zur Verfügung. Was sich ändert ist der Markenauftritt „portagon“: Wir präsentieren uns ab sofort in einem neuen Design, mit neuen spannenden Kundenstories und einem angepassten Look-and-Feel. Diese Neuausrichtung umfasst eine Bildsprache, die zum einen noch klarer für unsere Vision steht, aber auch mit der visuellen Welt der klassischen Finanzwelt bricht. 

Klimaneutral